Verena und Christoph

bunte boho-sommerHochzeit in Gau-Heppenheim

Endlich dürfen wir Euch die Hochzeit im Boho-Stil von Verena und Christoph zeigen. Dass wir so ein Sommerfest genießen dürfen, hätten wir kurz vorher nicht gedacht. Mit Gummistiefeln und Regenschirmen bewaffnet haben Sven und ich uns auf den Weg nach Gau-Heppenheim gemacht, weil in der Nacht vor der Hochzeit mächtige Unwetter über Rheinhessen gefegt sind. In den Nachrichten haben wir morgens Bilder von überschwemmten Straßen gesehen und die Trauzeugen haben uns berichtet, dass die Hälfte der Deko zerstört wurde . Das, was noch zu retten war, musste wieder aufgebaut werden musste. So ein Ärgernis, aber es hat dem wunderschönen Tag keinen Abbruch getan und Verena und Christoph sind wie durch ein Wetterwunder doch noch zu dem schönen Sommerfest gekommen, das sie sich gewünscht haben. 

mehr lesen

Barbara und Christian

Moderne Hochzeit auf Schlossgut Lüll in wachenheim

Für die Hochzeit von Barbara und Christian hat es uns ins rheinhessische Wachenheim zum Schlossgut Lüll verschlagen. Eine traumhaft schöne Location, die wir allen zukünftigen Brautpaaren sehr ans Herz legen können. Neben einem alten Schloss verfügt es über einen historischen Park, in dem freie (kirchliche) Trauungen gehalten werden können. Ja, kirchlich, denn der ortsansässige Pfarrer hat sich für unser Brautpaar bereit erklärt die Trauung im Park statt in der Kirche zu halten. 

mehr lesen

Svenja und Freddy

TraumHochzeit in Wiesbaden

Heute dürfen wir Euch Svenja und Freddy vorstellen, deren Hochzeit wir in diesem Jahr begleiten durften. Besonders gefreut haben wir uns, dass wir nicht nur die kirchliche, sondern auch die standesamtliche Hochzeit begleiten durften. Leider werden standesamtliche Hochzeiten immer total unterschätzt. Spätestens seit unserer eigenen standesamtlichen Hochzeit im Juni 2015 haben wir gemerkt, dass der Tag, den wir vorher als "nur das Standesamt" abgetan haben, es RICHTIG in sich hatte. So ging es auch unserem lieben Brautpaar. Es wurden ordentlich Freudentränen vergossen und Michi ist so froh, dass sie dabei sein durfte. 

mehr lesen

Frida Kahlo

Mexikanische Hochzeitsinspirationen

 

Eigentlich wollte ich (Michi) den Namen "Frida Kahlo" in Zusammenhang mit diesem Shooting gar nicht in den Mund nehmen. Bei unseren ersten Ideen sollte da sStyling unserer Models an die mexikanischen Trachten von Frida Kahlo erinnern. Nun sehen die Ergebnisse aber so extrem nach Frida aus, dass es nicht mehr ohne diesen Namen geht. 

 

Frida Kahlo war früher für mich immer diese Malerin mit den zusammengewachsenen Augenbrauen und dem Damenbart. Richtig bewusst geworden, mit was für einer starken Frau ich es hier zu tun habe, ist es mir erst, als ich bei einem Mädelswochenende in Berlin in 2010, überredet wurde, die Ausstellung der Malerin zu besuchen. Bei unserem Mädelsausflug hatte ich gerade den schlimmsten Liebeskummer meines Lebens und als ich erfahren habe, wie sehr Frida von ihrem damals so berühmten Maler-Ehemann Diego Rivera gedemütigt und betrogen wurde, stand ich da vor den Bildern und musste mit den Tränen kämpfen und hab mir vorgenommen genau so stark zu sein wie sie. Frida war nicht nur in Sachen Männern, sondern auch trotz ihrer körperlichen Qualen ein echtes "Stehaufmännchen" und hat sich mit ihren Bildern über vieles hinweggetröstet. Wie schön, dass die Werke diese Kämpfernatur heute viel bekannter sind als die ihres Mannes. Oder kennt irgendwer von Euch ein Bild von Diego Rivera? Also ich musste google fragen. Chacka!

 

Bei der Brautmodenschau von weiss zu schwarz bei der kreativen Hochzeitsmesse Herzschlag & Co habe ich DAS Kleid entdeckt, mit dem alles anfing. Vorne kürzer als hinten erinnert es an eine Flamenco-Tänzerin und ich wollte so ein schönes Brautkleid UNBEDINGT einmal fotografieren. Vielen Dank an Angela Stöckel von weiss zu schwarz aus Oberursel, die sich sofort bereit erklärt hat, uns das Kleid für ein gemeinsames Fotoprojekt zu leihen. Auch das Model war schnell gefunden, denn die hübsche Dana, die das Kleid auf der Modenschau vorgeführt hat, habe ich letztes Jahr schon kennen lernen und in mein Herz schließen dürfen. Wie gut, dass Ihre Mama Melanie Henkel (handhaarbeit) so eine begabte Visagistin ist und ihr auch in Sachen Frisuren so schnell keiner etwas vormacht. Zu allem Glück, hat sich auch Danas Schwester Noa bereit erklärt für uns zu modeln. Ein wahrer Segen. Als ich beim Shooting auf´s Display geguckt hab, hab ich Frida gehen und Ihr hättet Melanie und Angelas Gekreische hören müssen, als ich ihnen das erste Bild mit den Worten "Guckt mal, Noa sieht aus wie Frida" gezeigt habe. Aber unser Team wäre nur halb so toll gewesen, wenn wir nicht die talentierte Floristin Sophia Kern dabei gehabt hätten. Die Floristin, die im November 2018 ihren eigenen Laden im Herzen von Mainz eröffnet hat, hat sich sofort bereit erklärt mitzumachen, als wir ihr von unserer Idee berichtet haben. Ich selbst musste für das Shooting nur meine Kamera und den Goldmann mitbringen, der sich beim Getting Ready fotografisch ausgetobt hat. Ansonsten haben Melanie und Sophia einfach alles so schön zusammengestellt, dass es ein ganz entspannter Tag war, bei dem ich einfach nur fotografieren durfte. 

 

Vielen Dank an das ganze Team für die perfekte Zusammenarbeit. Besser hätte es nicht sein können: 

Haare und Make-Up: Melanie Henkel, handhaarbeit

Floristik: Sophia Kern floraldesign, Mainz

Brautkleid und Strickjacke: Angela Stöckel von weiss zu schwarz, Oberursel

Models: Dana und Noa Sophie Henkel 

 


mehr lesen

Tina und Stefan

Detailverliebte Hochzeit im Main-Kinzig-Kreis

Heute dürfen wir Euch die detailverliebte Hochzeit von Tina und Stefan zeigen.

 

Bei diesem sympathischen Paar denken wir gerne an unser erstes Kennenlerngespräch zurück, das wir aufgrund der gemeinsamen kleinen Tochter und der großen Entfernung per Skype geführt haben. Stefan hatte im Gespräch nämlich den gleichen Superman-Kaputzenpullover wie der Goldmann an und Tina hat uns ihre selbstgemachte Papeterie gezeigt und wir waren gleich hin und weg. Dass es mit den beiden super harmoniert, hat sich auch am großen Tag bewiesen, denn als wir uns dann zum ersten Mal persönlich getroffen haben, hat es sich angefühlt, als würden wir uns schon ewig kennen. 

 

Gefeiert wurde im Weiherhof im Büdinger Wald bei Wächtersbach. Ganz abgelegen kann man hier ewig lange die Musik aufdrehen  ohne jemanden zu stören. Im historischen Herrenhaus darf man noch dazu von traumhaft schönen Gästezimmern und herrlich schönen Außenanlagen mit Wiesen, Feldern und einem See profitieren. Michi haben es ganz besonders die goldenen Holzstühle angetan - ein Traum. 

 

Nachdem wir die Location bestaunt haben, durften wir Braut und Bräutigam bei ihren Vorbereitungen in den Gästezimmern des Weiherhofes fotografieren. Tina wurde von der Hintergrundheldin Ute Kynast gestylt und Stefan hat mit seinen Brüdern den Start in den Tag zelebriert. Es gab so viele hübsche Details in Bildern festzuhalten, dass Michi tierisch aufgeregt war und Angst hatte etwas zu vergessen. 

 

Der Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Nidderau wurde von der Braut mit sehr viel Liebe sehr individuell vorbereitet. Wenn wir daran denken, bekommen wir immer noch Gänsehaut. So hat ein Chor für die beiden gesungen, die engsten Freunde und Verwandten haben vorgelesen und gesungen. Und bevor das Paar ausgezogen ist, haben sich alle Gäste  einen Segen vorgelesen und sich gegenseitig Segensbändchen umgebunden. 

 

Zurück im Weiherhof wurden die Gäste beim Sektempfang mit Live-Musik verwöhnt, während wir mit dem Brautpaar Fotos machen durften. 

 

Besonders gefreut haben wir uns, als wir Tina und Stefan ganz spontan vor der Nachspeise von ihren Gästen entführen und im Sonnenuntergang fotografieren durften. Meistens müssen wir die Brautpaarportraits während der knalligen Mittagssonne machen und wäre so froh, dass wir das wundervoll weiche Licht zu später Stunde noch einmal nutzen durften. 

 

Kurz bevor wir "Feierabend" hatten, haben sie uns mit Eröffnungstanz bewiesen, dass sie auch noch tanzen können. So richtig mit Walzer und allem drum und dran. Liebe (Kris-) Tina, Lieber Stefan, Ihr wart und seid ein echtes Traumpaar. Vielen Dank für Euer Vertrauen. 

 

mehr lesen

Andrea und Claudius

Schweizer Hochzeit in Wyk auf Föhr

Im Juni durfte ich zu einer standesamtlichen Hochzeit an die Nordsee reisen. Meine erste "destination wedding", wenn man das bei einer Hochzeit in Deutschland überhaupt so nennen darf. Aber das Brautpaar kam aus der Schweiz. Vielleicht zählt das? Ja, ich könnte jetzt anfangen nur noch auf englisch zu bloggen und hoffen, dass ich nun auf der ganzen Welt gebucht werde, um Hochzeiten zu fotografieren. Aber ehrlich gesagt schlafe ich so gerne in meinem eigenen Bett bei Sven und Krümel, so dass es wohl weiterhin eine Seltenheit bleibt, außerhalb vom Rhein-Main-Gebiet Hochzeiten zu fotografieren. 

 

Zusammen mit ihren besten Freunde und engsten Familienmitgliedern haben Andrea und Claudius sich ihren Hochzeitstraum auf einer Nordseeinsel erfüllt. Eigentlich wollte Andrea den Sommerurlaub an der Nordsee in Wyk auf Föhr mit ihrer Freundin Corinne verbringen. Doch nachdem sie Claudius kennen gelernt hat, stand schnell fest, dass der Freundinnenurlaub um eine kleine, aber RICHTIG coole, Hochzeitsgesellschaft erweitert wird und die Woche an der Nordsee zum heiraten genutzt wird. 

 

mehr lesen

Stefanie und Daniel

Vintage-Hochzeit in Guntersblum

Puh, heute sind wir ein bisschen aufgeregt, weil wir Euch was Neues zeigen, denn wir haben die Bilder von Stefanie und Daniel  in einem anderen Stil bearbeitet und sind ganz gespannt, ob es Euch gefällt. 

 

Unser Brautpaar hat sich für eine kirchliche Trauung in Stefanies Heimat Guntersblum entscheiden. Der Gottesdienst wurde von dem jungen Vikar Herrn Simon Ahäuser gehalten, dem wir an dieser Stelle ganz herzlich dafür danken möchten, dass wir uns während seines Gottesdienstes so frei in der Kirche bewegen durften um zu fotografieren. Vielen vielen Dank. Wir wissen, dass das leider nicht selbstverständlich ist. 

mehr lesen

Johanna und Nils

Lässige Regenhochzeit in Rheinhessen

Dass Johanna und Nils den Titel des lässigsten Brautpaares 2017 verdient haben, hätte eigentlich schon beim Vorgespräch mit uns Fotografen klar sein müssen. Der Termin musste nämlich mehrfach verschoben werden, unter anderem weil Johanna ihren Junggesellenabschied mit ihren Mädels so wild gefeiert hatte und sich danach auskurieren musste … ;-) Während andere Bräute beim Anblick von Regenwolken in Tränen ausbrechen, hat unsere Johanna ihre magenkranke Fotografin erstmal mit Medikamenten und dem Satz „Das schmeckt wie Jägermeister. Magst Du Jägermeister?“ versorgt.

mehr lesen

Julia und Bastian

Standesamt und Kirche in Stockstadt

Bei Julia und Bastian durften wir sowohl die standesamtliche als auch die kirchliche Hochzeit begleiten. 

 

Die standesamtliche Hochzeit hat es Michi ganz besonders angetan, denn sie fand im Hofgut Guntershausen in Stockstadt mitten im Naturschutzgebiet auf der Rheininsel Kühkopf statt. Hier können sich nicht nur Naturliebhaber im ehemaligen Pferdestall das Ja-Wort geben. Auch wenn es erstmal "nur" die standesamtliche Trauung war, war der Tag für uns alle sehr emotional und es sind jede Menge Freudentränen geflossen. 


mehr lesen

Julia und Leo

Traufe in Eimsheim

Als Julia und Leo uns zum Kennenlerngespräch besucht haben, waren sie schon standesamtlich verheiratet. Die standesamtliche Hochzeit fand mit Babybauch statt und bei der kirchlichen Trauung wurde der kleine Sohnemann Tim getauft. Unsere erste Traufe und auch die erste Hochzeit der "Saison"  - da waren wir gleich doppelt aufgeregt. Julia und Leo haben es uns aber soooo leicht gemacht. Zusammen mit ihren Trauzeugen haben sie vor der Kamera herumgealbert, als würden sie das jeden Tag machen. Die Trauzeugen gleich mit zum Shooting zu nehmen, ist übrigens eine echt coole Idee. 

 

Der bewegende Gottesdienst wurde von einem guten Freund der Familie gehalten und war seeeeeehr persönlich. Besonders wenn Michi die Bilder ansieht, bei dem Leo zusammen mit dem Pfarrer das Seil geflochten hat, bei dem der rote Faden das Söhnchen der beiden darstellt, bekommt sie (mal wieder) Pipi in die Augen. Auch die musikalischen Beiträge wurde sorgfältig ausgewählt. So sind die beiden zu "Chapel of Love" eingezogen und der Organist hat unsere Ohren mit der Melodie aus "Die fabelhafte Welt der Amelie" verwöhnt. 

 

Der Gottesdienst und die anschließende Feier sowie das Fotoshooting fanden in Eimsheim statt. Vielen Dank an die lieben Besitzer des Gästehauses Östreicher, deren privaten Garten wir für das First Sight und die ersten gestellten Bilder nutzen durften. Wenn Braut und Bräutigam sich zum ersten Mal sehen und wir dabei sein dürfen, ist das immer noch sehr besonders. Vor allem wenn die Braut so ein cooles Petticoat-Kleid im 50er-Jahre Stil trägt wie Julia. 

mehr lesen

Julia und Christoph

Trauung im Stadtweingut Alzey

Julia und Christoph haben wir letztes Jahr als Gäste auf einer anderen Hochzeit kennen gelernt und wollten ursprünglich ihre sommerliche Trauung im Juni fotografieren. Als ich Julia Ende letzten Jahres anrief um die Uhrzeiten abzustimmen, sagte sie plötzlich ganz kleinlaut "Du, ich wollte Dich sowieso anrufen wegen der Hochzeit".... ich ahnte das schlimmste, aber als sie sagte "wie waren beim Frauenarzt", wusste ich was los ist. Die geplante Sommerhochzeit wurde also zur Winterhochzeit umorganisiert und ich durfte dabei sein. Und das auch noch am Valentinstag. 

 

Die standesamtliche Trauung fand im Stadtweingut Alzey statt. Die Stadt Alzey bietet Trauungen an mehreren schönen Orten an und das Weingut ist eines davon. 

mehr lesen

Winterliches Styled-Shooting

Mit Schneewittchen im gewächshaus

Heute möchte ich Euch von einem grossen fotografischen Traum erzählen, der für mich im Dezember in Erfüllung gegangen ist. Denn im letzten Jahr habe ich auf Instagram eine bildschöne "Instabraut" in einem traumhaften Kleid im Bohemian-Stil entdeckt und durfte sie nun fotografieren. .

 

...wer sich nun fragt, was eine Instabraut ist, dem sei geholfen. Über die Social Media Plattform Instagram tauschen sich werdende Bräute unter dem Hashtag #instabraut zu ihren Hochzeitsvorbereitungen aus. Da werden Basteleien gezeigt, es wird über die schönsten Einladungskarten gefachsimpelt und "Brautzilla" hilft sich gegenseitig, um bei den Vorbereitungen und den überflüssigen, gut gemeinten Ratschlägen nicht durchzudrehen. Hach, ich könnte einen ganzen Artikel über gut gemeinte Ratschläge schreiben, fällt mir gerade auf....

 

Zurück zu unserer Instabraut. Ich habe ihre schönen Fotos bewundert und dachte mir sofort "Wow, so eine Braut würdest Du auch gerne mal fotografieren". Schließlich habe ich all meinen Mut zusammen genommen und sie gefragt, ob sie für uns noch einmal in ihr zauberhaftes Brautkleid "Chloe" von Rue de Seine, gekauft bei Weiss zu Schwarz in Oberursel, schlüpfen würde. Und wisst Ihr was: SIE HAT JA GESAGT und hat zusammen mit ihrem Mann den weiten Weg zu uns nach Rheinhessen auf sich genommen. 


mehr lesen

Styled-Shooting

Boho-Hochzeitsinspirationen

Wir haben uns zusammen mit anderen Dienstleistern an unser erstes Styles-Shooting herangewagt. 

Vielleicht gibt es nun den einen oder anderen der sich fragt was denn ein Styled-Shooting ist. Es handelt sich um keine "echte" Hochzeit, sondern um etwas "gestyltes" bei dem wir uns mit anderen Hochzeitsdienstleistern kreativ ausleben dürfen. Für Michi ist es fast wie nochmal heiraten zu dürfen, obwohl sie hinter der Kamera steht, aber sie darf noch einmal die ganzen Vorbereitungen planen und genießen und dabei eigene Ideen umsetzen. 

 

Mit dabei waren die hübsche Papeterie von zweihörnchen, passende Floristik von Glöcks Blumenstübchen, individuell gefertigter Schmuck von ziermittel, zauberhafte Stickereien von Zur Lila Pampelmuse und eine der MEGA Holzfliegen von Be Wooden, die Sven und Model Jan nicht mehr hergeben wollten. Isabel und Jan von zweihörnchen machen nicht nur wunderschöne Papeterie, sondern sind auch im echten Leben ein hübsches Paar, das 2015 geheiratet hat und sich bereit erklärt hat noch einmal für uns zu modeln. 

 

Wir haben uns dafür entschieden eine lässige natürliche Hochzeit mit Kupferelementen darzustellen. Die Braut trägt ein lockeres Sommerkleid und sorgt mit offenen gelockten Haaren und Blumenkranz für einen hippie-mäßigen Bohemian-Look. Unser Bräutigam setzt beim Anzug auf die Trendfarbe blau und kombiniert diese mit den Bräutigam-Must-Haves 2017: Hosenträger, Fliege und Dreitagebart. 

 

mehr lesen

Christina und Steffen

Freie Trauung auf Hofgut DONNERSBERG

Wir haben die tollsten Brautpaare... ja, wirklich. Christina und Steffen sind uns ganz besonders ans Herz gewachsen. Ihr denkt jetzt sicher, dass wir das ja jedes Mal schreiben, aber diese beiden haben wir wirklich sehr sehr gern. Ob bei der Vorbesprechung, der Besichtigung der Location, an der Feier selbst, beim After-Wedding-Shooting oder an dem Abend an dem die beiden ihre Bilder bei uns abgeholt haben; jedes Mal freuen wir uns riesig uns wieder zu sehen und hoffen, dass diese Freundschaft auch nach der Hochzeit bestehen bleibt. 

 

Als Christina das Hofgut Donnersberg Rheinhessen in 2011 zum ersten Mal sah, wusste sie sofort "da will ich mal heiraten". So haben sich die beiden entschieden sich im kleinsten Kreis mit Ihren Liebsten auf der Terrasse des Hofgutes unter freiem Himmel mit den Weinbergen im Hintergrund das Ja-Wort zu geben.

mehr lesen

Christine und Tobias

romantische Vintage-Hochzeit in Rheinhessen

Unsere Hochzeitssaison 2016 ist nun leider schon vorbei. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Euch heute die Bilder der großartigen Hochzeit von Christine und Tobias zeigen dürfen. Es gab den ganzen Tag über soooooo viele hübsche Details zu sehen, dass die Goldfrau sich wie im Vintage-Wedding-Wonderland gefühlt hat und nicht mehr aufhören wollte zu fotografieren.

mehr lesen